AktuellTestberichteTV, Player, Rekorder ...MP3, Kopfhörer, BoxenImpressum

Velodyne Acoustics macht sich fit für die Zukunft

Nach der Übernahme von Velodyne Acoustics durch Audio Reference im November 2019 nehmen die Neuentwicklungen Fahrt auf und werden schon bald verfügbar sein. Bei den kommenden Subwoofern konnten sich die Entwickler auf jahrzehntelang angesammeltes Know-how stützen.

Der Gründer und damalige Chefingenieur von Velodyne Acoustics David Hall entwickelte schon 1983 das patentiere High-Gain-Servo-System, das auf einem Beschleunigungsmesser basiert. Eingebaut im Subwoofer ULD-18 konnte damit die Membranauslenkung perfekt kontrolliert werden, zusammen mit einem massiven, verstrebten Gehäuse spielte der Tieftöner zudem lauter und tiefer als vorherige Subwoofer.
Im Fokus: eine verzerrungsfreie Basswiedergabe
Ein guter Subwoofer sollte möglichst differenziert spielen, damit der Bass gleichzeitig fühlbar und realistisch wirkt. Hierfür ist die Wiedergabe im Frequenzkeller unterhalb von 20 Hertz ebenso wichtig, wie eine schnelle Reaktion. Passend dazu war es schon immer das Ziel von Velodyne Acoustics, Verzerrungen auf ein Minimum zu reduzieren und somit präzisen Tiefton zu erzeugen. Maßgebend ist natürlich auch die genaue Abstimmung auf den Hörraum.

1 vor